Ring mit zwei Fischen


Ring mit zwei Fischen

(Material: Silber-goldplattiert)
62,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Altägyptischer Goldschmuck aus Elektrum, einer Legierung aus Silber und Gold. Neues Reich, 18. Dynastie (um 1350 v. Chr.). Gegossen in einem Stück, danach Strukturierung der Fischkörper durch horizontale Ritzungen und Punzierung von Hieroglyphen in die Oberfläche.

Die Sonnenscheibe am Kopf der Fische komplettiert das Bild. Darstellungen von Fischen sind häufig auf Schmuck und Kosmetikzubehör des neuen Reiches zu finden. Hier sind es Meeräschen, die jedes Jahr nilauf- und abwärts wanderten.

Wie antiken Texten zu entnehmen ist, setzten die Ägypter dieses Verhalten dem zyklischen Erscheinen und Verschwinden des Sonnengottes Re gleich. Die Sonnenscheibe könnte darauf hindeuten.

Die Ankunft der Meeräschen fiel mit dem Beginn der Nilflut, also der fruchtbaren Jahreszeit, zusammen. Deshalb wurden Fische mit dem Nilgott der Fruchtbarkeit, Hapi, in Verbindung gebracht.

Die nfr-Hieroglyphe zwischen den Flossen ist als Glückssymbol zu deuten; zusammen mit der Sonnenscheibe soll sie einem Wunsch Nachdruck verleihen können.

18 x 10 mm  Ringdurchmesser nach Ihren Maßen, bitte bei Bestellung mit angeben!

Auswahl: Ring mit zwei Fischen

Artikel-Nr. Material Preis
R409-0002 Silber-sulfiert 50,00 *
R409-0003 Silber-goldplattiert 62,00 *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
Diese Kategorie durchsuchen: Ägypter